Werkzeuge

Werkzeuge in SUPER Qualität und großer Auswahl beim Buntspecht Shop.


Werkzeuge – Übersicht & Tipps

Logo

Werkzeuge - Stoffe schneiden und Stanzen

Welche Arten von Werkzeugen gibt es?

Werkzeuge sind praktische Helfer für alle Nähprojekte. Mit ihnen kannst du dein Material auf vielseitige Art und Weise verarbeiten.

Zu den gängigsten Werkzeugen gehören die Scheren, die sich je nach Art für unterschiedliche Materialien eignen.

Ganz klassisch ist die Näh- und Haushaltsschere mit Zackenschliff und glatter Schneide. Die Haushaltsschere ist in verschiedenen Größen erhältlich.

Bei Nähprojekten darf eine Schneiderschere nicht fehlen, sie ermöglicht das professionelle Schneiden. Die Schneiderschere besitzt einen gezackten Rand und eine glatte Messerschneide und schärft sich beim Schneidevorgang selbst.

Eine Stick- und Bastelschere ist etwas kleiner und profitiert ebenso vom Zackenschliff und einer glatten Schneide. Die feine Stickschere überzeugt durch kleinerer Größe bei gleichen Materialeigenschaften.

Weniger Kraft beim Schneiden brauchst du mit einer Zackenschere, die ein größeres Griffauge als übliche Scheren besitzt. Mit ihrer asymmetrischen Form wird das Verrutschen des Materials während des Schneidens verhindert.

Ein Rollschneider bietet eine gute Alternative zu Scheren. Er besitzt eine Klinge, die in unterschiedlichen Größen erhältlich ist und sich je nach Modell mit dem Schnittwiderstand auf die zu schneidende Materialstärke anpassen lässt.

Lochzangen mit Drehtellern ermöglichen das Lochen unterschiedlicher Lochgrößen. Mit einer einfachen Zange mit Lochwerkzeugen lässt sich ebenso komfortabel lochen und nieten.

Dazu brauchst du Werkzeuge

Mit Scheren kannst du unterschiedliche Materialien schneiden. Mit Näh- und Haushaltsscheren ist das Schneiden von Fäden, Papieren, Verpackungen sowie Stoffen und anderen Materialien im Haushalt möglich.

Schneiderscheren sind beliebt bei allen Nähbegeisterten. Der gehärtete Stahl ermöglicht das Schneiden unterschiedlicher Stoffe, ohne diese an den Kanten auszufransen. Für alle Stick- und Bastelarbeiten ist die Stick- und Bastelschere optimal. Feinere Stickarbeiten kannst du mit der feinen Stickschere schneiden.

Kreativität ist auch beim Schneiden möglich. Mit der Zackenschere lassen sich dekorative Schnitte an Stoffen, Pappen und Papier vornehmen. Stoffe können entlang eines Lineals mit einem Rollschneider passgenau geschnitten werden. Rollschneider eignen sich zum Nähen, Basteln, Quilten und Patchworken.

Löcher unterschiedlicher Größen lassen sich optimalerweise mit einer Lochzange herstellen. Geht es um Druck- und Jeansknöpfe sowie Ösen, Nieten oder Color Snaps, ist eine Zange eine optimale Alternative.

So arbeitest du mit Werkzeugen

Mit einer Schere kannst du unterschiedliche Stoffe schneiden. Für den Schneidevorgang und die Kraftausübung sind die unterschiedlichen Grifflöcher hilfreich, in denen jeweils der Mittelfinger und der Daumen gesteckt werden.

Scheren sind für Links- und Rechtshänder erhältlich. Setze die geöffneten Klingen an der Stelle an, die du schneiden möchtest. Mit dem Auf- und Zuklappen der Schere und der Vorwärtsbewegen am Stoff wird der Schneidevorgang in Gang gesetzt.

Die Zackenschere funktioniert nach dem gleichen Prinzip der Hebelwirkung. Mit dieser lassen sich Stoffe aller Art präzise schneiden. Die gezackten Schneideblätter verschönern die Kanten von Leder oder Filz am besten. FÜr Stoffe mit eher lockerem Gewebe ist die Anwendung einer Zackenschere eher unvorteilhaft.

Die scharfe Klinge des Rollenschneiders schneidet optimal, wenn dieser mühelos auf dem Stoff an der Kante eines Lineals lang fahren beziehungsweise rollen kann.

Für gerade Strecken nehme den Rollenschneider fest in die Hand und führe die Klinge entlang des Lineals. Das Zuschneiden von Rundungen und kompletten Kleidungsstücken ist mit der gleichen Handhabung des Rollschneiders möglich.

Die Klingen des Rollenschneiders kannst du nach Bedarf auswechseln. Erhältlich sind diese in gängigen Größen wie 28 mm, 45 mm und 60 mm. Mit dem Rollenschneiders kannst du ebenfalls einen Wellen- und Zickzackschnitt vornehmen.

Tipps:

  • Achte stets darauf, dass jedes Werkzeug scharf genug ist. Stumpfe Schneideblätter hinterlassen unschöne Kanten.
  • Für das Schneiden von Papier verwende einen extra Rollenschneider. Mit diesem kannst du auch Schnittkanten und Schnittmuster schnell ausschneiden.
  • Verwende für alle Schneidearbeiten eine handelsübliche Schneideunterlage.

Eine Lochzange besteht aus einer Matrix und einem Stanzmesser. Beim Zusammendrücken wird ein Loch gestanzt.

Stanzen lassen sich Löcher in Leder (wie Gürtel), Papier und andere Materialien. Hat die Lochzange eine Messertrommel, können Löcher unterschiedlicher Durchmesser gestanzt werden. Dafür wird die Messertrommel in die neue Position gedreht und eingerastet.

✂ Mach ein Schnäppchen in unserem Sale ✂

Suchst du nach
Softshell?!?

Softshell Softshell entdecken >
[wcas-search-form]
Nur 17,90  pro Meter
WIEDER EINGETROFFEN
Zum Stoff >