Snaps

Hochwertige Snaps online kaufen im Buntspecht Shop.


Snaps – Übersicht & Tipps

Logo

Snaps – Druckknöpfe als stilvoller Verschluss

Welche Arten von Snaps gibt es?

Snaps sind kleine, bunte Druckknöpfe, die in vielen verschiedenen Farben und Formen erhältlich sind. Sie bestehen aus Kunststoff oder Metall und lassen sich beliebig bei zahlreichen Nähprojekten einsetzen. Unterschieden werden Snaps in Jersey-Druckknöpfe und Color Snaps.

Jersey Snaps sind für alle Jersey- und dehnbaren Stoffe geeignet. In der Regel sind diese Knöpfe rund und nähfrei, einige besitzen am Rand mehrere Löcher zum Annähen. In diesem Bereich findest du bedruckte Jersey Knöpfe, die ohne sichtbare Löcher auskommen und Motive und Muster haben.

Ganz klassisch sind die runden Color Snaps. Ihr einfacher Schließmechanismus ist dem stabilen Kunststoff-Material zu verdanken. Vielfältige Formen der Snaps machen kreative und individiuelle Nähprojekte möglich. Die ansprechenden Druckknöpfe gibt es nämlich ebenfalls als Herzen, Sterne oder Blumen. Snaps aus Kunststoff lassen sich einfach anbringen und können bei 60 Grad gewaschen werden.

Unterschieden werden Snap-Varianten wie Zackenringe, S-Feder und Ring-Feder. Die Zackenring-Druckknöpfe besitzen eine leichte bis mittelschwere Verschlusskraft und besitzen ein lippenförmiges Federsystem.

Mit den S-Federknöpfen lässt sich der Verschluss mittelschwer verschließen. Sie sind mit einer doppelt-wirkenden und S-förmigen Feder ausgestattet und besitzen einen Bronze-Federdraht.

Möchtest du eine hohe Verschlusskraft erreichen, solltest du Ringfeder-Druckknöpfe für dein Nähprojekt wählen.

Dazu brauchst du Snaps

Jersey Druckknöpfe bestehen aus Metall oder Messing und lassen sich an Kleidung, Taschen und Accessoires aus dehnbaren Stoffen anbringen. Dazu gehören unter anderem Anoraks und Jacken sowie Outdoorbekleidung. Optimal sind Stoffe mit einer Dicke von etwa 1,5 mm.

Snaps unterstreichen die kreative Note des Nähprojektes. Mit ihren Farben und Formen schaffen sie stilvolle Akzente. Color Snaps lassen sich dekorativ auf Kleidung, Handyhüllen und Taschen in Szene setzen. Die leichte Verschlusstechnik und das stabile Material eignen sich zudem für Baby- und Kinderbekleidung. Auch Nähprojekte wie Kissen und Bettwäsche erhalten mit den farbigen Druckknöpfen einen stilvollen Verschluss.

Tipp: Für stärkere Belastungen sind Ringfeder-Druckknöpfe die richtige Wahl. Freizeit- und Sportbekleidung sowie Ausrüstungsgegenstände beim Camping halten mit diesen Snaps besonders gut hoher Beanspruchung stand. Auch Zeltplanen, Rucksäcke, Brustgeschirre für Hunde oder Arbeitshosen lassen sich damit optimal ausstatten. Mettalknöpfe sind rostfrei, langlebig und robust.

So verarbeitest du Snaps

Für die Verarbeitung von Snaps benötigst du das richtige Werkzeug. Für die Druckknöpfe brauchst du eine Vario Zange und zusätzlich das passende Werkzeug-Set.

Für den optimalen Halt der Snaps sind Wonder Dots empfehlenswert. Die millimetergroßen Stücke verbinden sich beim Bügeln mit dem Stoff und schaffen bei einlagigen und elastischen Stoffen den optimalen Halt, sodass die Snaps nicht aus dem Stoff reißen können.

1. Lege die Wonder Dots an die bereits gebügelten Stoffstellen, an der die Snaps angebracht werden sollen

2. An der Vario Zange platzierst du das Druckknopf-Werkzeug, anschließend legst du den Zackenring des Snaps mit den Zacken nach oben auf das Werkzeug auf.

3. Auf der gegenüberliegenden Seite des Werkzeugs wird der Federring des Snaps platziert. Die Innenseite des Federrings zeigt dabei in die Zangenmitte.

4. Platziere die Zange mit den Werkzeugteilen auf dem Stoff. Der Zackenring liegt dabei auf der Stoffoberseite. Drücke die Zange zu.

5. Anschließend legst du das Gegenstück des Druckknopfes in das Werkzeug ein. Der Zackenring liegt oben, das Kugelteil unten.

6. Lege die Zange auf den Stoff, sodass das Gegenstück des Knopfes passt (Kugelteil und Federteil liegen sich gegenüber). Drücke die Zange.

Die klassischen Druckknöpfe mit Löchern am Rand lassen sich per Hand annähen,

oftmals besitzen sie zusätzlich ein Loch (Fixierloch) in der Mitte:

1. Steche mit der Nadel durch die Mitte des Knopfes von unten durch den Stoff und lege somit die Position des Druckknopfes fest.

2. Mit einer Nadel mit Faden setzt du zusätzlich drei kleine Stiche direkt neben der zuvor gesetzten Nadel, um den Faden im Stoff zu fixieren.

3. Setze das Unterteil des Druckknopfes auf die Nadel im mittleren Loch und nähe die Unterseite fest.

4. Jedes Loch am Rand des Knopfes wird nach und nach vernäht. Der Übergang von einem Loch zum anderen lässt sich mit dem Durchstechen der Nadel zur Unterseite des Stoffes erreichen.

5. Die gleichen genannten Schritte führst du mit dem Oberteil des Druckknopfes durch.

✂ Mach ein Schnäppchen in unserem Sale ✂

Suchst du nach
Softshell?!?

Softshell Softshell entdecken >
[wcas-search-form]
Nur 17,90  pro Meter
WIEDER EINGETROFFEN
Zum Stoff >