Jeans Stoffe

Hochwertige Stoffe aus Jeans online kaufen im Buntspecht Shop.

Alle Filter löschen
Filter anzeigen
Zurück zur Filterübersicht
Farbrichtung 
Weiß
Schwarz
Grau
Rot
Gelb
Blau
Orange
Grün
Violett
Braun
Bunt
Zurück zur Filterübersicht
Motive 
Uni
Abstraktes
Blumen, Pflanzen & Obst
Cartoon & Fantasie
Fahr- und Flugzeuge
Fussball & Sport
Herzen
Landhaus
Maritim
Meliert
Punkte & Kreise
Streifen, Kreuze & Karo
Tiere
Sterne & Universum
Weihnachten
Zahlen & Zeichen
Zurück zur Filterübersicht
Stoffart 
Alpenfleece
Baumwolle
Beschichtete Baumwolle
Bündchen
Cord
Fleece
French Terry
Frottee
Jacquard
Jeans
Jersey
Leinen
Musselin / Gauze
Panel
Softshell
Stepp
Strick
Sweat
Viskose
Waffelpiqué
Walkloden
Wolle
Sonstige
Zurück zur Filterübersicht
Für wen? 
Kinder
Jungs
Mädchen
Babys
Damen
Herren
Zurück zur Filterübersicht
Verwendung 
Abendkleidung
Accessoires
Bademode
Bademäntel
Basteln
Bettwäsche
Blazer/Jacken
Blusen/Hemden
Deko
Freizeitkleidung
Frühlings-/Sommerkleidung
Umstandsmode
Herbst-/Winterkleidung
Hosen
Jacken/Mäntel
Kissen
Kleider/Abendmode
Outdoorkleidung
Patchwork
Pullover/Kaputzenjacken
Röcke
Schals/Tücher
Schultüten
Sport
Taschen
Tischdecken
Wäsche & Pijamas
Trachtenmode
Vorhänge/Gardinen
Zurück zur Filterübersicht
Merkmale 
Weich
Elastisch
Warm
Wasserabweisend
Leicht
Schwer
Glänzend
Fest
Flauschig
Robust
Atmungsaktiv
Gefüttert
Sale!

Lieferzeit: 1-5 Tage


Jeans Stoffe - Tipps & Inspirationen

Steckbrief Jeans Stoffe

DER KULTSTOFF ÜBERHAUPT: JEANSSTOFFE (DENIM)

= meist blauer robuster Baumwollstoff: Weitere Eigenschaften;
• zeitlos
• robust
• langlebig
• vielseitig
• leichter UV-Schutz
• sehr pflegeleicht
• Flecke dringen nicht tief in den Stoff ein


Pflege: Bei 40°C waschen; Bei 100 % Baumwolle bis zu 90 °C waschbar; Dunkle Jeans Stoff sollten vorerst separat gewaschen werden. Zum Trocknen die Hinweise beachten, vom Trockner ist abzuraten; Bügeln bei Stufe 2-3; bestenfalls mit einem Dampfbügeleisen = kein Problem.

Logo

Nähen mit Jeans Stoffen - So wird Dein Ergebnis perfekt

Was sind Jeans Stoffe?

Eigenschaften

Die Kenner wissen, dass mit Jeans gar nicht der Stoff, sondern die Hose gemeint ist, die aus dem Jeansstoff genäht wurde. Der ursprüngliche Name des Stoffes lautet Denim. Der Name Jeans hat sich einfach so eingebürgert und in den Köpfen festgesetzt. Deshalb nennen wir ihn jetzt auch Jeans, um nicht für Verwirrung zu sorgen.

Wenn wir von Jeans reden meinen wir meist blauen robusten Baumwollstoff. Die Blautöne variieren von hellblau, dem typischen jeansblau bis hin zum Schwarz. Aber wusstest du, dass es auch bunten Jeansstoff gibt?

• zeitlos
• robust
• langlebig
• vielseitig
• leichter UV-Schutz
• sehr pflegeleicht
• Flecke und Gerüche dringen nicht tief in den Stoff ein

Jeans Stoffe: Verwendungsmöglichkeiten

Untypische, aber gute Ideen für Jeans Stoff:

Ein Stoff, der so viele Facetten hat, bietet auch eine Menge Ideen zur Verarbeitung. Es muss ja nicht immer die klassische Hose sein, hübsche Jeanskleidchen für den Polterabend von den Nachbarn, sommerliche Tuniken für ein Picknick mit dem Freund im Park, Kissenbezüge, die nicht aus dem schwedischen Möbelhaus stammen und einen schönen Akzent auf das triste Ledersofa setzen oder auch Topflappen, die bestimmt ein cooler Hingucker in eurer natürlich immer frisch gestriegelten Küche wären. Aus Jeans kann man wirklich alles nähen was das Herz begehrt. Und dazu sieht es auch noch echt stylisch aus.

Arten von Jeans

Jeans ist so vielfältig einsetzbar, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist: Heutzutage gibt es die Jeans in vielen verschiedenen Schnittmustern, von der Röhrenjeans, über die Skinny Fit und Boyfriend Jeans bis hin zu Schlaghosen. Auch den Farben und Waschungen sind keine Grenzen gesetzt. Nicht nur bei den Hosen ist Jeans ein beliebtes und erfreuliches Material, auch Jeansjacken setzen dich stylish in Szene.

So verarbeitest Du Jeans Stoffe richtig

Zuschnitt von Jeans - Tipps

Stoff vorwaschen:

Bevor du loslegst solltest du deinen Stoff unbedingt waschen.

Jeans im richtigen Fadenlauf zuschneiden:

Der Fadenlauf muss exakt bestimmt werden, damit die Jeans später einen guten Sitz aufweist. Trifft man den Fadenlauf nicht genau und schneidet schief zu, kann sich die Hose verziehen. Dies merken wir spätestens dann, wenn wir die Jeans tragen, denn dann drehen sich die Hosenbeine entweder nach innen oder nach außen.

Genaues Zuschneiden gelingt perfekt, wenn du den Fadenlauf mit Kreide auf den Stoff zeichnest. Keine Sorge - Mit der ersten Wäsche lassen sich alle Rückstände restlos entfernen.

Rollschneider oder eine scharfe Schere; Gewichte:

Ein Rollschneider oder eine scharfe Schere eignen sich perfekt dafür, den festen Jeansstoff zuzuschneiden. Gewichte eignen sich zur perfekten Fixierung, Nadeln könnten im Jeans Stoff unschöne Löcher hinterlassen.

Für einen natürlichen Usedlook:

Kleiner Tipp am Rande für einen lässigen und dennoch natürlichen Usedlook:
Wasche das Teil mehrmals auf hoher Dosierung des Vollwaschmittels und reibe an vereinzelten Stellen mit körnigem Schmirgelpapier, um lässige Details zu setzen.

Jeans nähen - Tipps

So, nun ist der Stoff vorbereitet und dem Schritt mit der Nadel steht nichts mehr im Wege. Achte darauf, dass du für dickeren Jeansstoff eine Nadel mit der Stärke 90/100 verwendest. Für dünnere Stoffe eignen sich 70er- oder 80er Nadeln am besten. Wobei eine einfache Universalnadel, bei nicht allzu dickem Stoff völlig ausreichend ist.

Jeans Stoffe richtig pflegen

Jeans waschen

40grad

Generell solltest du beim Waschen von Jeansstoff darauf achten, dass nachgesehen wird, ob Elasthan enthalten ist. Sollte das der Fall sein, raten wir dir den Stoff nicht wärmer als bei 40 Grad zu waschen, da sonst eine Einlaufgefahr besteht. Ist der Stoff aber aus reiner Baumwolle kannst du ihn guten Gewissens bis zu 90 Grad waschen.

Aber Vorsicht! Dunkle Jeansstoffe sollten vorerst separat gewaschen werden.

Jeans trocknen

waschsymbol-nicht-in-den-trockner-viskose stoffe

Für die meisten Jeans Stoffe gilt: hab keine Bange vor dem Trockner. Der tut nix.

Dennoch gilt dies nicht für alle Jeans Stoffe, deshalb sollten hier am besten die individuellen Pflegehinweise beachtet werden.

Jeans bügeln

buegeln-bei-geringer-hitze-alpenfleece-stoffe

Beim anschließenden Bügeln empfehlen wir dir ein Dampfeisen, welches du auf niedriger Stufe in Gebrauch nehmen solltest.

FAQs über Jeans

1) Was ist Jeans?

Die Kenner wissen, dass mit Jeans gar nicht der Stoff, sondern die Hose gemeint ist, die aus dem Jeansstoff genäht wurde. Der ursprüngliche Name des Stoffes lautet Denim. Der Name Jeans hat sich einfach so eingebürgert und in den Köpfen festgesetzt. Deshalb nennen wir ihn jetzt auch Jeans, um nicht für Verwirrung zu sorgen.

Wenn wir von Jeans reden meinen wir meist blauen robusten Baumwollstoff. Die Blautöne variieren von hellblau, dem typischen jeansblau bis hin zum Schwarz.

2) Was kann aus Jeans hergestellt werden?

Ein Stoff, der so viele Facetten hat, bietet auch eine Menge Ideen zur Verarbeitung. Es muss ja nicht immer die klassische Hose sein, hübsche Jeanskleidchen für den Polterabend von den Nachbarn, sommerliche Tuniken für ein Picknick mit dem Freund im Park, Kissenbezüge, die nicht aus dem schwedischen Möbelhaus stammen und einen schönen Akzent auf das triste Ledersofa setzen oder auch Topflappen, die bestimmt ein cooler Hingucker in eurer natürlich immer frisch gestriegelten Küche wären. Aus Jeans kann man wirklich alles nähen was das Herz begehrt. Und dazu sieht es auch noch echt stylisch aus.

3) Welche Jeans Arten gibt es?

Jeans ist so vielfältig einsetzbar, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist: Heutzutage gibt es die Jeans in vielen verschiedenen Schnittmustern, von der Röhrenjeans, über die Skinny Fit und Boyfriend Jeans bis hin zu Schlaghosen. Auch den Farben und Waschungen sind keine Grenzen gesetzt. Nicht nur bei den Hosen ist Jeans ein beliebtes und erfreuliches Material, auch Jeansjacken setzen dich stylish in Szene.

4) Was muss bei der Pflege von Jeans beachtet werden?

Generell solltest du beim Waschen von Jeansstoff darauf achten, dass nachgesehen wird, ob Elasthan enthalten ist. Sollte das der Fall sein, raten wir dir den Stoff nicht wärmer als bei 40 Grad zu waschen, da sonst eine Einlaufgefahr besteht. Ist der Stoff aber aus reiner Baumwolle kannst du ihn guten Gewissens bis zu 90 Grad waschen.

Aber Vorsicht! Dunkle Jeansstoffe sollten vorerst separat gewaschen werden.

Für die meisten Jeans Stoffe gilt: hab keine Bange vor dem Trockner. Der tut nix. Dennoch gilt dies nicht für alle Jeans Stoffe, deshalb sollten hier am besten die individuellen Pflegehinweise beachtet werden.

Beim anschließenden Bügeln empfehlen wir dir ein Dampfeisen, welches du auf niedriger Stufe in Gebrauch nehmen solltest.

5) Welche Eigenschaften und Vorteile bietet Jeans?
• zeitlos
• robust
• langlebig
• vielseitig
• leichter UV-Schutz
• sehr pflegeleicht
• Flecke dringen nicht in den Stoff