Antirutschmatten

Hochwertige Antirutschmatten online kaufen im Buntspecht Shop.


Antirutsch-matten – Übersicht & Tipps

Logo

Antirutsch-Matten – praktische Lösung für Sicherheit und Schutz

1.   Antirutsch-Matten

Welche Arten von Antirutsch-Matten gibt es?

Antirutsch-Matten gehören in jeden Haushalt. Sie bieten Schutz und lassen sich vielseitig einsetzen. Üblicherweise bestehen Antirutsch-Matten aus einem beidseitig zu verwendetem Material, wie Naturkautschuk und Polyester.

Du kannst Antirutsch-Matten kaufen, die bereits die gewünschte Größe haben oder nach deinen Wünschen zugenäht werden können.

Antirutsch-Matten sind in allen Räumlichkeiten und im Outdoorbereich zu finden:

• Küche - als Einlage im Mobiliar
• Badezimmer - in der Badewanne / Dusche
• Flur - auf Treppenstufen
• unter Teppichen
• unter der Waschmaschine/ dem Trockner
• unter Fitnessgeräten
• an Kosmetiktaschen
• Wohnmobil – als Einlage im Mobiliar
• Auto - als Halterung und Ladesicherung
• Anhänger - als Ladesicherung
• Übergang zur Terrasse oder vor der Haustür

Gute Eigenschaften bringen Antirutsch-Matten als Nähzubehör mit. Sie schützen während Nähmaschinenarbeiten vor Vibrationen und tragen zu einer reibungslosen Anwendung mit dem Nähmaschinenpedal bei.

Dazu brauchst du Antirutsch-Matten

Aufgrund ihrer Eigenschaften bieten Antirutsch-Matten flexible Einsatz- und Verwendungsmöglichkeiten. Es gibt Antirutsch-Matten für Overlockmaschinen, die extra dick und gepolstert sind. Als Unterlage verhindern sie ein Verrutschen der Maschine und bieten auf der Arbeitsfläche Schutz. Selbst Vibrationen der Maschine werden mit diesen Matten verhindert.

Neben dem kompletten Schutz der Nähmaschine kann das Pedal mit einer Antirutsch-Matte eine gute Orientierung bieten. Eine kleine Matte aus Gummi-Netz-Gewebe mit einem schmalen, länglichen Kissen hilft, das Nähmaschinenpedal jederzeit für den Einsatz zu finden.

Antirutsch-Matten gibt es in vielfältigen Farben und Materialdicken zu kaufen. Je nach Einsatzort ist eine bestimmte Materialdicke erforderlich. Ein gutes Beispiel dafür ist eine Matte unter der Waschmaschine und dem Trockner.

Der Gummi mit einer Dicke von mindestens 0,5 cm schützt bei großen Vibrationen der schweren Geräte. Diese Antirutsch-Matten werden üblicherweise auf sensiblen Böden, wie Fliesenbelag eingesetzt.

Bei Teppichläufern auf glatten Flächen, wie Parkett, Linoleum, Fliesen, etc. kann eine dünne Antirutsch-Matte Sicherheit bieten. Das Material Polyester ist für eine starke Benutzung ausgelegt und hält jahrelang stand. Diese Antirutsch-Matten besitzen gleich große Öffnungen, um Schmutzpartikel durchzulassen. Die sogenannten Teppichstopper sind in verschiedenen Größen erhältlich und können zudem nach Maß zugeschnitten werden.

Es gibt wohl kaum Projekte, die sich nicht selbst nach eigenen Wünschen nähen lassen. Antirutsch-Matten haben eine hohe Funktionalität und können beispielsweise bei Accessoires im Bad zu einem attraktiven Stil beitragen. Die schützende Matte sieht an Kosmetiktaschen besonders edel aus.

Auch an Zahnputzbechern und Make-up-Spiegeln lässt sich solches Nähzubehör stilvoll verarbeiten. Um den kleinen, dünnen Antirutsch-Matten einen Halt zu geben, bietet sich doppelseitiges Klebeband an.

Antirutsch-Matten haben vielfältige Vorteile:

• Sicherheit von Materialien und Untergründen
• Haftungsmöglichkeiten für Handy und Co., wie im Auto bei selbstklebenden Antirutsch-Matten
• wasserabweisend
• Verhinderung von Schäden und Verletzungen
• Schutz vor Wegrutschen von Geräten und Mobiliar
• leicht zu reinigen
• Dünne Antirutsch-Matten lassen sich mit doppelseitigem Klebeband kleben.

Möchtest du Antirutsch-Matten kaufen, sind einige Kriterien für eine optimale Nutzung hilfreich:

Anwendungsbereich: Antirutsch-Matten lassen sich vielseitig einsetzen und können bereits als Fertigware gekauft werden. Dicke Matten lassen sich mit einem Cuttermesser zuschneiden. Bei dünnen Antirutsch-Matten für Teppiche oder andere Projekte kannst du eine Schere für den Zuschnitt nutzen.

Material: Antirutsch-Matten bestehen in der Regel aus Gummi und Polyester. Achte beim Kauf auf die richtige Materialdicke. Wie oben beschrieben, brauchen schwere Geräte eine dickere Antirutsch-Matte. Möchtest du deine Antirutsch-Matte selbst passend nähen, eignet sich dünnes Material.

Maße: Fertige Antirutsch-Matten gibt es in unterschiedlichen Maßen. Messe vorher den notwendigen Platz dafür aus und kaufe eine Matte, die entweder genau passt oder etwas größer ist und sich zuschneiden lässt.

Farbe: Dicke Antirutsch-Matten unter Möbeln tragen in der Regel die Farbe Schwarz oder Grau. Möchtest du selbst eine Antirutsch-Matte nähen, hast du eine große Farbauswahl.

✂ Mach ein Schnäppchen in unserem Sale ✂

Suchst du nach
Softshell?!?

Softshell Softshell entdecken >

Suchst du nach
Kinderstoffen?!?

Kinderstoffen Kinderstoffe entdecken >

Suchst du nach
Damenstoffen?!?

Damenstoffen Damenstoffe entdecken >

Suchst du nach
Jersey?!?

Jersey Jersey entdecken >